Thailand – Nicht umsonst das Land des Lächelns

In 2 Monaten quer durch Thailand


2 Monate sind wir kreuz und quer durch das Land gereist. Thailand ist einfach wunderschön und absolut eine Reise wert.

 

Von dem puslierenden Großstadtfeeling in Bangkok, über Party, bis zu entspannten Sonnenuntergängen an feinsten Sandstränden..

 

 

 

In Thailand gibt es alles was das Urlaubsherz begehrt. Auch für den Geldbeutel sehr attraktiv. Gutes, frisches Thai Essen findet man schon ab 1,50€ in jeder Straßenküche. Für Backpacker sind auch die Unterkünfte nicht zu teuer. Wer sich richtigen Luxus gönnen kann, ist auch hier gut aufgehoben. 5 Sterne Resorts mit allem drum und dran gibt es natürlich auch.

 

Die Gastfreunschaft der Thai´s ist großartig. Man bekommt immer ein Lächeln geschenkt und selbst als Tourist fühlt man sich hier auf eine ehrliche Art und Weise sehr willkommen. Wenn man den Menschen mit nur ein ein paar Wörtern in Thai antworten oder sie grüßen kann, freuen sie sich sehr und man kann sofort Sympathiepunkte sammeln.

 

2 Wochen Thailand im 4 Sterne Bunker sind sicher schön aber von dem Land selbst bekommt man da weder traditionelles Thaifood, noch Kultur mit. Um das richtige Thailand kennenzulernen sollte man daher unbedingt in den Suppenküchen an den Straßen essen, mit den Thais in Kontakt treten und per Roller oder Auto die schönen Ecken erkunden.

 

Wir haben euch das Beste, oder auch Schlechteste, aus 2 Monaten kurz und knackig festgehalten.


Der Norden

Chiang Mai

  • The place to visit

  • Für Jung und Alt

  • Viele alte und neue Tempelanlagen

  • Unbedingt einen Thai Kochkurs machen

  • Kein Strand aber jede Menge Kultur

  • Preis/Leistung von Günstig bis Extravagant

  • Must see: Doi Sutep / Doi Inthanon

  • Transportmittel: Red Bus / Roller / Fahrrad / Auto ….alle Ausflüge können selbst durchgeführt werden

  • Internationalen Führerschein nicht vergessen!

Über den Wolken im Doi Inthanon Nationalpark

Nachtmarkt Chiang Mai

         Kochkurs

Am Abend auf dem Doi Suthep Tempel




Die Inseln

Koh Phangan

  • Zählt noch immer zu unserer Lieblingsinsel

  • Man muss sich einfach von Hat Rin (Party Meile) fernhalten und die Insel auf eigene Faust erkunden.

  • Zum Schnorcheln super!

  • Man kann hier immer noch günstig leben, da es genügent Supermärkte und lokale Märke gibt.

  • Jumpahom.. unsere Empfehlung für gutes Essen und einen lustigen Abend

Wunderschöne Sandstrände

Unbedingt einen Roller mieten

Lustige Abende im Jumpahom



Koh Lanta

  • Etwas teurer als Koh Phangan aber auch ein muss.

  • Sehr entspannt und die Strände im Süden und das romantische Old Town sind einfach super

  • Scooter ausleihen und erkunden

  Entspannte Sonnenuntergänge am Meer

Feinste, lange Sandstrände

und türkisfarbenes Wasser

Romantisches Oldtown



Koh Phi Phi

  • Wer Tauchen mag kann sich das mal für einen Tag antun

  • Ansonsten auf keinen Fall empfehlenswert.

  • Es gibt sicher Leute die es mögen.... wir verstehen aber nicht warum

  • Mit 100ten Leuten am gleichen Strand...

  • Alles viel zu teuer und es gibt keine schönen Unterkünfte

  • Aktuell wurde sogar (endlich und leider) der Maya Bay in Phi Phi geschlossen.
    Siehe Spiegel Bericht
  • Meiden oder macht euch einfach euer eigenes Bild ;)

Zugeparkte Strände...schwimmen kaum möglich

Strände überfüllt

Souveniershops und Pizza Restaurants ... Mallorca Feeling :(




Andermann See Trang Region

Trang Region

  • Ein Traum...die Inseln sind nicht überfüllt und es kommt Karibik Feeling auf

  • Nachteil ….man ist auf die Resorts angewiesen. Selbstversorgung ist kaum möglich

  • Super zum schnorcheln und die Piratenhöhle ist ein Muss.

Unser Bootsausflug auf die Insel Koh Kradan

Meer für uns

Unser Unterkunft im Reisfeld

Mit toller Aussicht und schönem Sunset



Trang Innland

  • In Trang Stadt kann man einfach mal enspannt Zeit mit den Lokals verbringen.

  • Die Stadt ist sehr bondenständig und modern und trotzdem nicht auf den Tourismus fokusiert.

  • Wer Thailand kennen lernen will sollte hier ein paar Tage verbringen und sehen wie das Leben ohne Touristen ist.

Unsere Freunde in Trang :)



Hua Hin District und das südliche Festland

Hua Hin

  • Ist ein guter Zwischenstop von Bangkok nach Koh Phangan

  • Per Zug für 40 Baht auch eine kostengüstigere Art zu reisen
  • Hier haben wir uns von einem Mönch ein traditionelles Thailändisches Sak Yant Tattoo stechen lassen

Frisch aus dem Zug auf dem Weg zum Hostel

Erstes Mal (für Papa) im Mehrbettzimmer (Dorm)

Bevor es los geht wird auf buddhistische Weise gebetet

Traditionelle Tattoo Kunst Sak Yant von dem Mönch Archan Hom



Grenzübergang / Visum erneuern

  • Achtung wer denkt mal kurz über die Genze zu fahren und ein Visum zu verlängern sollte ein paar Dinge berücksichtigen.

  • Seit ein paar Monaten müssen wir Deutsche 10.000 Baht und einen Rückflug aus Thailand vorweisen.

  • Wenn ihr beides nicht habt ist die Einreise nicht möglich....wir haben es hautnah miterlebt :)

Schlange am Grenzübergang Malaysia zurück nach Thailand

Ankunft mit dem Zug am Grenzübergang zu Malaysia

Schlange auch am Grenzübergang Thailand - Malaysia

Nach hin und her und ein paar Diskussionen mit dem Grenzbeamten haben wir glücklicherweise unser Visa erhalten, man muss auch mal Glück haben



Mehr Impressionen aus unserem Thailand Urlaub findet ihr in der Gallery

Für alle Google Maps Liebhaber hier unsere gereiste Route im Detail

Kommentar schreiben

Kommentare: 0